Yallah Reisen

Yallah Reisen

Yallah ReisenYallah ReisenYallah ReisenYallah ReisenYallah ReisenYallah Reisen


Reisedauer14 Tage
Die beste Reisezeit: Von Anfang Mai bis Oktober
Der Schwierigkeitsgrad: Allgemein für jeden Wanderer in guter körperlicher Verfassung. Die Tagesetappen bestehen aus einer Gehzeit von 5 bis 6 Stunden. Max Höhe 1000m. Die Besteigung des Djbel Toubkal ist fakultativ.
Gut zu wissen: Preis auf Anfrage. Der Grundpreis ist abhängig von der Gruppengröße.
Verpflegung: Frühstück = F , Mittagessen = M , Abendessen = A
 
Kurzbeschreibung
Viele Touren und Wanderungen in dem Hohen Atlas beginnen und enden in Marrakesch. Diese Trekkingtour im Hohen Atlas erfordert eine gute Kondition. Der Ausgangspunkt der Tour ist Iminoughlad, wo Sie unsere Begleitmannschaft mit den Maultieren treffen werden. Die Tagesetappen dauern 5 bis 6 Stunden. Bei den Wanderungen durch Täler und Berberdörfer in der Region Toubkal entdecken Sie schroffe Gebirgslandschaften, besteigen das Dach Nordafrikas Jbel Toubkal mit 4.167 m, auch Berg der Berge genannt. Sie lernen die Welt der Berber und die Oasenstadt Marrakesch mit den farbenprächtigen Souks, Gewürzen, schmalen Gassen und wunderbaren Sehenswürdigkeiten kennen.
 
Reiseverlauf
1. Tag: Flug nach Marrakesch
Sie kommen individuell in Marrakesch an. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen werden Sie bereits erwartet und begrüßt. Anschließend erfolgt der Transfer zu Ihrer Unterkunft (Hotel oder Riad). Heute sind keine Aktivitäten geplant. Am Abend nutzt man die freie Zeit zur Erkundung der Oasenstadt Marrakesch.
 
2. Tag: Marrakesch - Imioughlad - Pass von Tacht – Tiziane
Sie verlassen Marrakesch und fahren nach Imoughlad. In Imoughlad treffen Sie die Begleitmannschaft mit den Maultieren, die Maultiere werden mit dem Gepäck beladen. Heute beginnt die erste Trekkingetappe, Sie entdecken die Vielseitigkeit der Landschaft. Aufstieg zu einem hohen Pass auf 2.000 m. Wanderung durch einen roten Wacholderwald, dann Abstieg zum Dorf Tiziane im Azzaden Tal.
Fahrzeit 1 Stunde, Gehzeit ca. 4-5 Stunden, 600 m↑, 250 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
3. Tag: Wanderung zum Dorf Tizguin Tikkent
Nach dem Frühstück laufen Sie durch die Schlucht mit Walnussbäumen und via Pass von Toeuti auf 2.450 m Höhe, danach Abstieg zum Asaka-Fluss. Im Schatten der Bäume halten Sie die Mittagspause, das Ziel heute ist das Dorf Tigui.
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 700 m↑, 650 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
4. Tag: Das Dorf Tizguin Tikkent - Pass Tougdalt (2.700 m) - Tamsoult (2.250 m)
Die heutige Etappe beginnt mit einem Anstieg zum Tougdalt-Pass (2.700 m). Beim Pass einen herrliche Panoramablick. Der Abstieg vom Pass dauert etwa 2 Stunden und führt Sie durch Nationalpark Toubkal und einen Wacholderwald. Nach dem Mittagessen - im Schatten von riesigen Walnussbäumen am Rand des Flusses Azaden - beenden Sie Ihren Tag mit einen Aufstieg von etwa 2 Stunden zum Biwak bei Tamsoult (2.250 m).
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 950 m↑, 450 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)                                                 
 
5. Tag: Tamsoult (2.250 m) - Tizi von Aguelzim 3.450 m - Neltner Hütte 3.200 m
Heute wandern Sie bergauf durch die grandiose und wilde Landschaft in Richtung Tzikkert-Pass, dann folgen Sie der Abzweigung zur Hütte Lepiney. Sie setzen Ihren Aufstieg zum Wasserfall ganz in der Nähe fort, wo Sie eine kleine Pause einlegen. Über Serpentinen geht es weiter bergan, bis Sie in 3.450 m Höhe den Pass von Aguelzim überqueren. Der Gipfel des Toubkal liegt nun erstmals direkt vor Ihnen. Beim Pass macht der Koch ein Picknick. Nach der Mittagspause Abstieg zum Lagerplatz, der in der Nähe der Neltner Hütte liegt.
Gehzeit ca. 6 Stunden, 1200 m↑, 300 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
6. Tag: Aufstieg zum Toubkal Gipfel (4.167 m)
Nach dem frühen Aufstehen und dem Frühstück brechen Sie bereits gegen 6:00 Uhr auf. Der Aufstieg dauert etwa 4 Stunden. Das Ziel ist heute das Dach Nordafrikas. Von oben werden die Anstrengungen mit herrlichen Aussichten auf die Kette des Hohen Atlas und die benachbarten Täler belohnt. Im Süden reicht der Blick bis in die dort beginnende Wüste. Nach dem Abstieg auf dem gleichen Pfad bleibt Ihnen der Nachmittag zum Ausruhen. Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 1000 m↑↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
7. Tag: Auf- und Abstieg zum See Ifni (2.400 m) via Pass von Ounamous (3.700 m)
Die Neltner Hütte verlassen, überqueren Sie den Pass von Ounamous auf 3.700 m, um schließlich ein völlig anderes Landschaftsbild vorzufinden. Ein langer Abstieg durch Gerölllandschaft bringt Sie zum See Ifni (2.400 m), in dessen Nähe das Camp errichtet wird. Freier Nachmittag und Gelegenheit zum Baden.
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 500 m↑, 1350 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
8. Tag: Von Lac Ifni (2.400 m) zum Dorf Amsouzert (2.600 m)
Entlang einer Piste durchqueren Sie viele Berberdörfer im Tal von Tifnoute. Diese Tagesetappe lässt Sie eintauchen in das Leben der Einheimischen im Hohen Atlas. Im Dorf Amsouzert liegt heute den Lagerplatz auf 2.600 m.
Gehzeit ca. 4-5 Stunden, 850 m↑, 300 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
9. Tag: Amsouzert-Pass von Ourai (3.120 m) - Likkemt
Eine schöne Bergetappe mit wilden Landschaften und viel Weideland liegt vor Ihnen. Die Nomaden verbringen hier den Sommer. Vom Dorf Amsouzert führt der Weg stets bergauf auf den 3.120 m hohen Pass von Ourai. Vom Pass können Sie den Ausblick zum Toubkal genießen. Abstieg ins wildromantische Tal von Tinzar zur Mittagsrast am Fluss. Das Likkemt Camp in Flussnähe ist Tagesziel.
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 1320 m↑, 620 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
10. Tag: Aufstieg zum Likkemt-Pass (3.550 m)
Der Aufstieg ohne Schatten oder Wasser zum Likkemt-Pass auf 3.550 m verlangt einen frühzeitigen Start. Genießen Sie ein letztes Mal einen Blick auf den Toubkalgipfel; tief unter Ihnen liegt das Tal von Imenane. Ein langer Abstieg führt schließlich zum Ousarou Biwak.
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 1050 m↑, 1150 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
11. Tag: Oussarou-Tizzi-n Eddi (2.900 m) – Igliz
Nach dem Aufstieg zum Pass von Eddi (2.900 m) haben Sie eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Dörfer. Sie besichtigen einige noch nicht zerstörte Felsgravuren in der Nähe von Oukaimden. Bevor Sie durch einen Wacholderwald ins wunderschöne Tal von Ousertek gelangen, halten Sie in Igliz für ein Biwak.
Gehzeit ca. 5-6 Stunden, 1050 m↑, 1150 m↓, Übernachtung im Zelt (F/M/A)
 
12. Tag: Igliz – Marrakech
Durch das Imenane-Tal und über den 1.600 m hohen El-Bour-Pass gelangen Sie mit dem Abstieg durch den roten Wacholderwald zum Ende Ihrer Trekkingtour in Imoughlad. Nach einem letzten Mittagessen in den Bergen folgt der Abschied von der Maultiermannschaft und der Transfer nach Marrakesch.
Gehzeit ca. 3-4 Stunden, 300 m↑, 400 m↓ und Fahrzeit etwa 1 Stunde, Übernachtung im Hotel oder Riad (F/M/-)
 
13. Tag: Marakkesch
Am Morgen besichtigen Sie mit einem Stadtführer zu Fuß die wichtigsten und schönsten Sehenswürdigkeiten der Medina von Marrakesch. Marakkesch ist bekannt als die Perle des Südens und wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Am Abend haben Sie freie Zeit, um auf dem Platz Jemaa El Fnaa in einem Cafe einen Orangensaft zu trinken und das bunte Treiben zu erleben.
Übernachtung im Hotel oder Riad (F)
 
14. Tag: Flug von Marrakesch
Transfer zum Flughafen und Flug von Marrakesch zurück ins Heimatland oder individuelle Verlängerung in Essaouira. (F)
 
 
Unsere Leistungen:
  • Deutschsprachiger Bergführer
  • Deutschsprachiger Stadtführer in Marrakesch
  • 3 Nächte in Hotel oder Riad in Marrakesch mit Frühstück
  • 10 Nächte im Zelt
  • Vollpension während des Trekkings
  • Campingausrüstung (ohne Schlafsack)
  • Alle Transfers
  • Koch, Mulitreiber
  • Mulis als Lasttiere

 

Nicht im Preis eingeschlossen:

  • Flugticket
  • Getränke
  • Sonstige Verpflegung
  • Trinkgeld
  • Fakultative Leistungen
  • Reiseversicherung
  • Reiseabbruch


Ein anderes Programm :

Reisedauer: 20 Tage Die beste Reisezeit: Von Anfang Mai bis Oktober Der Schwierigkeitsgrad: Allgemein für jeden...

Reisedauer: 8 Tage Die beste Reisezeit: Von Anfang Oktober bis März Der Schwierigkeitsgrad: Allgemein für jeden...

Reisedauer: 12 Tage Die beste Reisezeit: Von Anfang Mai bis Anfang September Der Schwierigkeitsgrad: Diese Trekkingtour...

Reisedauer: 13 Tage Die beste Reisezeit: Von Anfang Mai bis Anfang September Der Schwierigkeitsgrad: Diese Biketour erfordert...

COPYRIGHT 2019 Yallah Reisen.